Neujahrsfeier 2017

Zur diesjährigen Jahresanfangsfeier trafen sich unsere Mitglieder und Ihre Familienangehörigen, wieder bei der Spielvereinigung ab 14:30 Uhr zu einem geselligen Beisammensein.

Nach einer kurzen Begrüßung und Überblick auf das geplante Programm durch unsere 1. Vorsitzende starteten wir in einen gemütlichen Nachmittag.

Bei Kaffee und leckeren Kuchen, von unseren Mitgliedern selbst gebacken, „An dieser Stelle einen ganz Herzlichen Dank an unser Kuchenspender“, ließen wir das Jahr 2016 in Form eines Videorückblicks noch einmal Revue passieren.

Ab ca. 16 Uhr brachte uns Carlos der Zauberer mit seiner Show zum Staunen, Lachen und Träumen und die Frage „Wie hat er das nur gemacht?“ konnte man in manchen Gesichtern förmlich lesen.                                                                                                                                                                 Denn Abschluss dieses Schönen Nachmittages bildeten die Ehrungen.                                        Hier konnte Ilse Meiler für 20-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.                                             Jörg Seguin 25 Jahre und Helmut Schaller 20 Jahre waren leider verhindert.

Erstmalig wurden auch unsere erfolgreichen Sportler gehrt.                                                                  Bei den Keglern konnte Manuela Großhäuser als Bezirks-, Bayrische- und Deutsche MEISTERIN, sowie Stefan Zinn Bezirksmeister in der Wettkampfklasse GB und Roland Höfler als Bezirksmeister Tischtennis in der Wettkampfklasse AB geehrt.

In diesem Zusammenhang bedankte sich die Vorstandschaft auch bei Ihren anwesenden Übungsleitern für Ihren unermüdlichen Einsatz in den Sportsunden, nicht ganz uneigennützig, mit einem kleinen Obstkorb um sie mit ausreichend Vitaminen zu versorgen so dass sie gesund und fit ins neue Jahr starten können.

Text Heide Roth

ISG im neuen Outfit

Durch eine großzügige Spende der visit Gruppe, einem Mittelständigen Unternehmen das im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, in den Bereichen, Pflege, Betreuung, Förderung und Unterstützung sowohl im Senioren als auch im Behinderten Bereich tätig ist, konnten die lang ersehenden und benötigen Trikots für unsere erfolgreichen Wettkampfgruppen der Kegler-, Bossel- und Tischtennis-Abteilung angeschafft werden.

Im Rahmen einer Trainingsstunde der Bosselgruppe, fand die persönliche Übergabe der Trikots durch Peter König dem Geschäftsführer und Gerlinde Stache, Abteilungsleitung Integrationshilfe / Ambulantes Wohnen der visit Gruppe statt.

In der aktiven Stunde konnte sich der Sponsor einen Einblick in unsere Arbeit, die Besonderheiten des Behindertensports verschaffen und sich darüber informieren, dass die Ziele der Arbeit des Unternehmens, wie Inklusion und Integration, bei uns auf Vereinsebene genauso umgesetzt werden.

Bild & Text Heide Roth

Spende der Sparkasse Erlangen

Bereits am 5. September 2016 erhielt die ISG Erlangen von der Sparkasse Erlangen einen Spendencheck in Höhe von 500 €.

Er wurde im Namen der Sparkasse von Frau Vykydal an die Vereinsvorsitzende  Julie Marek und Heidi Roth überreicht.

 

Sportlerehrung des Bezirks

Am Sonntag, den 15.01.2017 lud der Bezirk Mittelfranken seine Bezirksmeister zum Brunch nach Rummelsberg ein.

Der Bezirksvorsitzende Herbert Holzinger und sein Stellvertreter Dietmar Kleinert würdigten auch in diesem Jahr unsere erfolgreichen Sportler mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent.

Manuela Großhäuser wurde in der Sportart Kegeln Klassik, in der Wettkampfklasse GB, in der Sie für die ISG an den Start ging, mit den Titeln Bezirks-Meisterin, Bayrische Meisterin und Deutsche Meisterin 2016 ausgezeichnet.

Auch Stephan Zinn errang im Kegeln Klassik, in der Wettkampfklasse GB, den Titel Bezirks- Meister.

Roland Höfler holte erneut, wie schon im vergangen Jahr, in der Wettkampfklasse AB im Tischtennis den Bezirksmeister-Titel nach Erlangen.

Text & Bild Heide Roth

Bezirks-Meisterschaft Bosseln

Am 12. November 2016 begrüßte die ISG Erlangen in der Sporthalle des Emmy-Noether-Gymnasiums neun Mannschaften zu den 3. Offenen Meisterschaften im Bosseln.

Teilnehmende Vereine waren die ISG Erlangen, Heroldsberg, Selb und Hilpoltstein

Nach einer kurzen Begrüßung und Erklärung des Turnierverlaufes konnten die fünf Damen- und Sechs Herren-Mannschaften auf drei Spielbahnen an den Start. Schnell stellte sich heraus, dass bei den heiß umkämpften und den daraus resultierenden genau zu planenden Spielzügen bei den Damen jeder gesetzte Zeitrahmen gesprengt würde. So wurde kurzerhand während des laufenden Wettkampfes eine vierte Bahn angelegt und dem gemeinsamen Spielende stand nichts mehr im Wege.

Bei den Damen gingen schon, wie im vergangenen Jahr, die weit angereisten Gäste aus Selb als Turniersieger hervor.

Die I Damen-Mannschaft aus Heroldsberg konnte sich mit 10:6 Punkten den Titel Bezirksmeister 2016 sichern.

Bei den Herren gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen unserer ersten Mannschaft und den Herren aus Heroldsberg. Mit nur einem Spiel Unterschied musst sich unsere Mannschaft geschlagen geben.

So ging auch dieser Titel des Bezirksmeisters 2016 bei den Herren nach Heroldsberg.

 

Text Heidi Roth / Bild Heinz Ebersberger

 

Deutsche Meisterschaft Kegeln in Wiesbaden

Vor circa 2 Monaten fanden die Bayrischen Meisterschaften im Kegeln statt, bei denen sich  zwei Sportler unseres Vereins mit ihren Ergebnissen für die Deutsche Meisterschaften qualifiziert konnten. Stefan Zinn und Manuela Großhäuser hatten die Ehre, an diesem großen Turnier teilzunehmen und sie sind nicht mit leeren Händen zurückgekehrt.

Am Samstag, den 25.06., trafen wir uns zu früher Stunde bei Manuela und fuhren rechtzeitig los in Richtung Wiesbaden, wo das Turnier ausgetragen wurde. Als wir ankamen, meldete der Übungsleiter unseren Verein bei den Schiedsrichtern an, damit wir gleich loslegen konnten.
Als Erste ging Manuela Großhäuser an die Bahn. Sie startete um 11:50 auf der Bahn 9. Mit großem Eifer erreichte Sie auf 100 Schub in die Vollen das hervorragendes Ergebnis von 478 Holz. Somit durfte sie auf die oberste Stufe des Siegertreppchens. Sie hat den Ersten Platz der Wettkampfklasse 8 bei den Damen der Deutschen Meisterschaften erkegelt!

Nach einer Mittagspause mit Snack und Stärkung durfte nun Stefan Zinn ans Werk. Der Sportler startete um 14:15 auf Bahn 9. Nach seinen 100 spannenden Schüben erreichte er ein super Endergebnis von 536, wobei er ganz knapp den dritten Platz verfehlte und Platz vier der WK-Klasse 8 bei den Herren erreichte.

Nachdem die wir uns Tapfer durch das Turnier geschlagen haben, machten wir uns auf den Weg zu unserem Hotel, das in der Nähe der wunderschönen Innenstadt Wiesbaden lag. Wir verbrachten einen entspannten Nachmittag und gingen abends in ein Restaurant, wo wir die neue Deutsche Meisterin feierten.

Am nächsten Tag machten wir am Vormittag einen Ausflug durch die Stadt und genossen den schönen Sonntag mit viel Sonne. Gegen Mittag aßen wir noch eine Kleinigkeit und machten uns wieder auf den Heimweg nach Erlangen.

Text & Bild Pierre Wittenberg

Oberbürgermeister Dr. Florian Janik bei unseren Keglern

P1090662

Am 16. Juni 2016 besuchte Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik die Kegelgruppe unseres Vereins.

Bei den Gesprächen, die unsere Sportler und Übungsleiter in ungezwungener Atmosphäre mit Ihm führten, konnten wir Herrn Dr. Janik einen kleinen Einblick in unsere Sportgruppen und das Vereinsleben der ISG Erlangen geben.

Über seinen Besuch und die Zusage uns bei anfallenden Problemen innerhalb des Vereins zu unterstützen, haben wir uns sehr gefreut und würden Ihn auch gerne in anderen Sportgruppen unseres Vereins begrüßen.

Text & Bild Heide Roth

Bezirkswandertag

Die RSG Leutershausen lud am 5. Juni zum Wandern und Walken ein.

Trotz des regnerischen Wetters das für diesen Tag vorhergesagt wurde haben sich 135 Wanderbegeisterte aus 9 Vereinen eingefunden. Pünktlich um 9:30 Uhr wurden die Anwesenden von Michael Wildanger, Vorsitzender der RSG Leutershausen, Bezirksvorsitzenden Herbert Holziger und der Sportwartin des Bezirkes aufs herzlichste Begrüßt und über den Ablauf informiert.

Als um 10:00 Uhr die 10 Km an den Start gingen regnete es  noch immer, weshalb sich auch nur ein kleiner Teil der Wanderer für diese Distanz entschied. Die 2,5 Km die auch Rolator geeignet war und die 5 Km, rückten im Abstand von 10 min. nach und hatten mehr Glück. Das Wetter besserte sich und sie konnten schon ohne Regenschirm an den Start gehen.

Die Landschaftlich schöne Strecke führte uns in einem großen Bogen an den Stadtweihern, entlang des Kümmelbaches und am Wasserschlösschen vorbei wieder an unseren Ausgangspunkt der Alten Turnhalle zurück.

Nach einer Stärkung beim gemeinsamen Mittagessen mit Bockwurst und Kässpätzle, wurde wie schon im Vorjahr die Teilnehmer stärkste Mannschaft geehrt.

Willi Dahinten nahm den Preis der in diesem Jahr aus einem paar geräucherten Bratwürsten (pro Teilnehmer) Bestand für seine 37 Mann starke Truppe des BVS Fürth entgegen.

Die gut Organisierte Veranstaltung fand im Anschluss an die Ehrung und der Abschlussrede durch den 1. Vorsitzenden der RSG Leutershausen bei Kaffee und Kuchen seinen Ausklang.

Text Heide Roth / Bild Andrea Hofmaier

Offene Bezirksmeisterschaften Bosseln

Der Bezirk Oberfranken lud am 11. Juni 2016 zu seinen ersten Offenen Meisterschaften
Bosseln nach Selb ins Walter-Grobius-Gymnasium ein.

Unsere Fahrt startete um 7:00 Uhr am Treffpunkt in der Goerdelerstraße, so dass wir trotz kurzer Kaffeepause auch pünktlich um 9:15 Uhr in Selb ankamen.
Nach einer Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des ausrichtenden Vereins BVSV Selb Klaus Schaller und dem Schirmherrn Herrn Honig von der Sparkasse Hochfranken ging es auch schon los.
Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren startete je eine Mannschaft aus Selb, Kemnath, Heroldsberg und Erlangen.
Die Spiele, die in einer Hin und Rückrunde ausgetragen wurden, gingen dank der guten Organisation zügig und reibungslos über die Bühne. Beim gemeinsamen Mittagessen nach der Hinrunde waren die Teams noch unter sich, um die Strategien für die Rückrunde zu besprechen. Was sich bei Kaffee und Kuchen nach der Rückrunde schon ganz anders gestaltete. Hier gingen die Gespräche schon quer über alle Tische und es wurde das ein oder andere Spiel noch einmal analysiert.
Bei der anschließenden Siegerehrung, die von Klaus Schaller und dem Schirmherren durchgeführt wurde, haben unsere Damen wie auch unserer Herren leider nur den letzten Platz belegt.
Trotz oder gerade deswegen wurde einstimmig beschlossen, dass wir der nächsten Einladung wieder folgen werden.

Text & Bild  Heide Roth